Skip to main content

Strässle

In Kirchberg in Toggenburg eröffnete 1886 der Satllermeister Gottlieb Strässle ein Sattler-, Polster- und Wagenbaugeschäft. Sein Sohn, ein in Nizza ausgebildeter Innen-dekorateur, übernahm das väterliche Geschäft 1929. Im gleichen Jahr schon zeigte er an der schweiz. Mustermesse in Basel seine erste Kollektion von Polstermöbeln. Damit begann die Spezialisierung auf die Herstellung wegweisender Sitzmöbel. Zahlreiche Modelle werden in dem Buch „Möbel die Geschichte machten“ als bedeutende Entwürfe aufgeführt: die „Eichberger-Kollektion“, das Modell „Arco“ und „Nonna“ von Paul Tuttle, und das ausschliesslich aus Fiberglas und Polyester konstruierte Möbelprogramm „Sitwell“ von Hans Bellmann sowie auch das Modell „Divan“ von S.L. Bensinger.